Planung Südafrika


Bereits nach Südamerika war für uns klar, dass wir die Wintermonate im südlichen Afrika verbringen wollen. Zuerst musste aber unser Nissan in die Werkstatt haben wir doch in der Zwischenzeit 260 000 km und das Auto ist 11 Jahre alt. Das Womo erhielt eine neue Türe, eine neue Klappe, sowie ein neues Rollo hinten und ein neues Fenster vorne. Zudem haben wir uns entschieden eine Lithiumbatterie zu kaufen. 

 

Karten, Reisebücher und Navigationsmaterial musste beschafft werden, sowie das Carnet für die südafrikanischen Länder besorgt werden. Wir haben uns ein Garmin 51 gekauft, auf dem Tracks4africa als Navigation eingerichtet werden kann. D.h. aber auch, dass ich stundenlang das Navi ausprobiert habe und auch den neuen Fotoapparat mit einem grossen Zoom erprobt habe. Wir werden in Afrika also nicht mehr nur mit dem Handy fotografieren! 

 

Während der Reise nach Griechenland erhielten wir die Nachricht, dass wir bereits am 8. August 2019 das Auto in Antwerpen im Hafen abgeben müssen. Während einer Woche haben wir dann ausgeräumt, geputzt und wieder eingeräumt. Zudem mussten wir von einer Spedition noch das T1 einholen und eine Kaution von Fr. 1000.- hinterlegen. Zudem mussten wir ein Anschlusscarnet bestellen damit wir das Auto nächsten Sommer in Namibia stehen lassen können. 

 

Schlussendlich fuhren wir am 6. August los Richtung Antwerpen und konnten das Auto im Hafen abgeben. Leider wollte dann niemand das T1 aufstempeln, sodass wir die Fr. 1000.- zurück erhalten. Während der Busfahrt zum Bahnhof (wir wollten den 12Uhr Zug erreichen) telefonierte ich Mafratour bezüglich diesem T1. Sie haben sich sofort sehr für uns eingesetzt und nach einer halben Stunde erhielt ich von der Reederei ein Telefonanruf, dass alles ok sei, das Auto im Hafen und sie würden das T1 löschen und in die Schweiz schicken. Nun sind wir gespannt ob das funktioniert.

 

Da wir erst am 15. September 2019 den Flug nach Walvis Bay in Namibia haben, geniessen wir nun noch alle unsere Freunde und die Familie, bevor wir dann endlich abreisen. 

 

Wir werden in Walvis Bay starten und Richtung Kalahari-Wüste fahren. Ziel ist es, bis Ende Dezember in Südafrika zu erkunden. Dann müssen wir nach 3 Monaten ausreisen, vermutlich nach Mozambique. Anfang Januar geht es zurück nach Südafrika und der Küste entlang nach Namibia. Ende April 2020 werden wir das Auto in Walvis Bay einstellen und die Sommermonate in der Schweiz verbringen.